Download e-book for kindle: Borderline-Störungen - Ein Ratgeber für Betroffene und by Ulrike Schafer, Eckart Ruther, Ulrich Sachsse

By Ulrike Schafer, Eckart Ruther, Ulrich Sachsse

Show description

Read Online or Download Borderline-Störungen - Ein Ratgeber für Betroffene und Angehörige PDF

Best german books

Extra resources for Borderline-Störungen - Ein Ratgeber für Betroffene und Angehörige

Example text

Um überhaupt beachtet zu werden. Findet dann noch zusätzlich körperlicher oder sexueller Missbrauch statt, so geraten die Kinder in unkontrollierbare Dauererregung, die wiederum Rückwirkungen auf die hirnstrukturelle Entwicklung hat und zu Veränderungen führt, was die Verletzbarkeit erhöht. • Die psychoanalytische Theorie zur Borderline-Persönlichkeitsstörung Aus psychoanalytischer Sichtweise rührt die BorderlineSymptomatik von einer tiefgreifenden Störung in der frühen Kindheit her. Hier sind besonders die Entwicklung der Verselbständigung und die Entwicklung der Unabhängigkeit mit den Folgen einer misslungenen Individuation zu sehen.

So dass davon auszugehen ist, dass bei vielen weiteren Menschen einige Kriterien der Borderline-Symptomatik zu finden sind, ohne dass jedoch tatsächlich von einer Krankheit gesprochen werden kann. Inwieweit die bislang gut untersuchten Therapiestrategien die Prognose und den Verlauf insgesamt günstig zu beeinflussen vermögen, bleibt weiteren Untersuchungen vorbehalten. Es besteht Grund zu Optimismus. • Abwehrmechanismen Um sich in der Wirklichkeit zu orientieren und sie als zusammenhängend zu erleben, müssen innere wie äußere Reize verarbeitet werden, Wichtiges von Unwichtigem unterschieden werden, es muss mit verschiedenen Gefühlen wie Schmerz, Angst, Enttäuschung, Einsamkeit, Wut und Hilflosigkeit umzugehen gelernt werden.

Andere Messinstrumente sind zur Erfassung kognitiver Stile entwickelt worden, wie beispielsweise »Fragebogen zu kognitiven Schemata« (FKS). Da bei Borderline-Patienten gehäuft Traumata in der Vorgeschichte bestehen, werden Instrumente zum Erfassen einer posttraumatischen Belastungsstörung eingesetzt. Auch gibt es eine Reihe von Selbst- oder Fremdbeurteilungsinstrumenten, wobei insbesondere Wert auf Erfassen von Dissoziationen gelegt wird. Beispiele hierfür sind »Structured Clinicallnterview for DSM-IV Dissociative Disorders« (SCID-D) oder der »Fragebogen für dissoziativc Störungen« (FDS).

Download PDF sample

Rated 4.05 of 5 – based on 6 votes